Eduardo Paulo da Silva Prado (São Paulo, 1860 – São Paulo, 1901), besser bekannt als Eduardo Prado, war einer der bedeutendsten brasilianischen Schriftsteller und politischen Analysten. Er war Gründungsmitglied der Brasilianischen Akademie der Literatur, Mitwirkender an dem Werk „Le Brésil“, das 1889 anlässlich der Internationalen Ausstellung von Paris veröffentlicht wurde, und ein Freund von Barão do Rio Branco und dem portugiesischen Schriftsteller Eça de Queirós .

Das erste von der brasilianischen Republik zensierte Buch